Logo Solarschulen
Drucken Seite drucken     PDF PDF erstellen     Impressum Impressum     Impressum Kontakt     Anmelden Anmelden

Austauschforum rund ums Thema Solarprojekte an Schulen

Strom aus Sonnenergie sichtbar machen – Schulprojekt gestartet von Dieter Brübach (13.01.2009)

Das Bundesumweltministerium (BMU) startet ein neues Förderprogramm für Schulen für das Jahr 2009.


Für die bestehenden Solarstrom-Anlagen soll nachträglich eine Visualisierung über eine Anzeigentafel bezuschusst werden. An einem gut platzierten und gut einsehbaren Bereich können dann Kilowattstunden und eingesparte Kohlendioxidmengen direkt abgelesen werden.

Alle Schulen und Bildungseinrichtungen, die an der Optimierung Ihrer Solaranlage interessiert sind, werden ohne Kostenaufwand für die Schule mit folgenden Komponenten ausgestattet:

· Anzeigetafel (z.B. im Schulfoyer) mit Darstellung der aktuellen Leistung, des solaren Ertrages und der CO2-Einsparung

· Datenlogger zur Erfassung der Betriebsdaten der Solaranlage und ggf. Aufschaltung der Daten auf das Schul-Intranet

· Kommunikationsschnittstelle zur Online-Visualisierung der Solaranlage

· Wetterstation

· Ggf. Solarstrahlungs-, Modul- und Umgebungstemperaturfühler für die technische Analyse der Solaranlage


Dieses Sichtbarmachen der Sonnen-Erträge wird mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 1700, - € gefördert. Hiermit können die Anzeigentafel und die notwendigen Installationen anteilig bezahlt werden.

An 400 Schulen bundesweit sollen diese Tafeln nachträglich installiert werden.

Die Installation umfasst eine Anzeigetafel zur Visualisierung der PV-Anlage, einen Datenlogger zum Auslesen der Betriebsdaten, Aufschaltung der Daten (z.B. über Ethernet, etc.) sowie zusätzliche Sensorik (Außentemperatur-, Modultemperaturfühler und Einstrahlungssensor).

Es können rd. 80 Schulen in Schleswig Holstein, Niedersachsen, Hamburg und Bremen an diesem Förderprogramm teilnehmen. Hierbei geht es um Schulen, die bereits eine PV-Anlage haben und die zusätzlich mit dieser Anzeigentafel ausgestattet werden sollen.

Auf der Anzeigentafel ist die momentane Leistung in KW, die Gesamtenergieertrag in kWh und die eingesparten Kilo CO2 abzulesen.

Die Anzeigentafel sollte möglichst im Eingangsbereich der Schule angebracht werden.


Weiterhin bekommt jede Schule eine Wetterstation, die über ein bekanntes Energie-Unternehmen gesponsert wird. Die Daten vom PV-Datenlogger und von der Wetterstation werden gemeinsam auf den Klimaschutzserver des BMU übertragen und online auf dem Internetportal (www.klimaschutzschule.de) präsentiert.

Auf der neuen Internetseite www.klimaschutzschule.de finden Schulen und Bildungseinrichtungen alle Klimaschutzangebote des BMU und die Bewerbungsformulare für die einzelnen Aktionen.

Dort können Sie die Bewerbungsunterlagen ausfüllen und online versenden.


 Strom aus Sonnenergie sichtbar machen – Schulprojekt gestartet von Dieter Brübach (13.01.2009)
  AW: Strom aus Sonnenergie sichtbar machen – Schulprojekt gestartet von Bernhard Seitz (13.01.2009)
  AW: Strom aus Sonnenergie sichtbar machen – Schulprojekt gestartet von Dieter Brübach (14.01.2009)
  AW: Strom aus Sonnenergie sichtbar machen – Schulprojekt gestartet von Karsten Riggert (08.08.2010)


Bitte melden Sie sich an, um eine Antwort zu schreiben...
Zurück zur Übersicht...