Logo Solarschulen
Drucken Seite drucken     PDF PDF erstellen     Impressum Impressum     Impressum Kontakt     Anmelden Anmelden

Solarschulen-Tagung in Loccum - immer mehr Schulen starten erfolgreich Solarprojekte!

Für die Teilnehmer war die Tagung am 26/27.10.08 an der Evangelischen Akademie Loccum eine ideale Gelegenheit, Informationen und Erfahrungen zu Solarprojekten an Schulen auszutauschen sowie neue Kontakte zu knüpfen. In Vorträgen und einem "Marktplatz" wurden erfolgreiche Schul-Solarprojekte vorgestellt. In Themenforen konnten wichtige Aspekte bei der Umsetzung eines Solarschulprojekts, z.B. Finanzierungsmöglichkeiten und die pädagogische Implementierung im Unterricht, vertieft werden. Eine Podiumsdiskussion mit dem Nds. Umweltminister Sander und weiteren renommierten Fachleuten zeigte die Ansätze einer zukünftigen Energiepolitik unter besonderer Berücksichtigung erneuerbarer Energien auf. Zahlreiche Schulen nutzen die Gelgenheit, sich grundlegend zu informieren und wollen sich nun auf den Weg zur Solarschule machen.

 
Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 27. bis 28. Oktober 2008
in Kooperation mit dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) Niedersachsen e.V. und dem Niedersächsischen Kultusministerium,
gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 
 
In Kürze werden an dieser Stelle auch die Fachvorträge präsentiert.
Nachstehend das Programm der Fachtagung:
 

 

Montag, 27. Oktober 2008
15:30 Uhr Anreise zum Nachmittagskaffee
16:00 Uhr Eröffnung der Tagung und Begrüßung
Andrea Grimm, Ev. Akademie Loccum
Dieter Brübach, B.A.U.M. Niedersachsen e.V.

Solarprojekte im Zeichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung
Andreas Markurth, Niedersächsisches Kultusministerium

Das Solarschulen-Netzwerk in Niedersachsen
Dieter Brübach, B.A.U.M. Niedersachsen e.V.

17:00 Uhr Parallele Praxisworkshops:

A: Am Anfang?
Wie starten wir ein Solarprojekt an unserer Schule?

Voraussetzungen, Akteure, Behörden und Hindernisse, Unterstützung, rechtliche und wirtschaftliche Fragen

Dieter Brübach, B.A.U.M. Niedersachsen e.V.

B: Für Fortgeschrittene:
Wir haben eine Solaranlage – was nun?

Einbindung der Schul-Solaranlage in den Unterricht;
Schüleraktivitäten rund um die
Solarenergienutzung; Solar-Schülerfirmen

Reimund Wunderlich, Otto-Hahn-Gymnasium, Gifhorn
 
19:30 Uhr Licht und Schatten!?
Solarenergie – quo  vadis?
Podiumsdiskussion mit:
Hans-Heinrich Sander, niedersächsischer Umweltminister
Dr. Maria Flachsbarth, MdB CDU
Helmut Jäger, stv. Vorsitzender Bundesverband Solarwirtschaft e.V.
Prof. Dr. Ing. Rolf Brendel, Leiter des Instituts für Solarenergieforschung Hameln (ISFH)

Moderation: Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur der Region Hannover

21:00 Uhr Geselliges Beisammensein
Dienstag, 28. Oktober 2008
09:30 Uhr Praxisbeispiele erfolgreicher  Solarschulprojekte
a) Solar-AG 5/6 und WPK Solarenergie 8 am Goethegymnasium Hildesheim e.V.
 
b) One World Climate; Solarprojekt an der Braunschweiger IGS Franzsches Feld
Info siehe Datenbank der Solarschulprojekte!
 
c) Die 21-KwP-Anlage (lehrerfinanziert) am Marianum in Meppen
 
d) Schülerfirma-Solarprojekt am Johanneum Lüneburg
(dieser Vortrag musste leider entfallen; siehe aber die Präsentation unter "Schulprojekte")
11:00 Uhr Arbeit in vier Parallelforen / 1. Durchgang
 
 
Kreative Solarpädagogik für:
 
 

1. Grundschulen
Marie-Luise Kröger, NILS-ISFH

2. Sekundarstufe 1
Winfried Klug, NILS-ISFH

3. Sekundarstufe 2
Rüdeger Schanz, NILS-ISFH, Lehrer und Schüler des Goethegymnasiums Hildesheim

4. Einzelberatung zur Umsetzung Ihres Schulsolarprojekts
Dieter Brübach

14:00 Uhr Markt der Möglichkeiten:
Solarprojekte zum Anfassen

Ausstellung, Erfahrungsaustausch, Ideenpräsentationen, Solartechnik

16:00 Uhr Arbeit in vier Parallelforen / 2. Durchgang
(Themen wie vormittags)
17:00 Uhr Ende der Tagung
Informationen rund ums Thema Solarenergie an Schulen sowie viele Praxisbeispiele finden Sie unter:
www.solarschulen.net